Schwangerenkonfliktberatung, soziale Schwangerenberatung, Sexualberatung, Sexualpädagogik, vertrauliche Geburt

Wir unterliegen der Schweigepflicht!!!



Schwangerenkonfliktberatung:

Wir informieren Sie über die gesetzlich vorgeschriebenen Schritte bei einem Schwangerschaftsabbruch. Sie erhalten von uns die gesetzlich vorgeschriebene Bescheinigung nach dem Beratungsgespräch, wenn Sie es wünschen, gleich welche Entscheidung Sie treffen.
Wir helfen Ihnen, Ihre persönliche Situation zu klären und eine eigenverantwortliche Entscheidung zu finden. Sie erhalten von uns alle notwendigen Informationen über öffentliche Hilfen, die Ihnen die Fortsetzung einer Schwangerschaft erleichtern können. Auf Wunsch vermitteln wir psychologische Beratung und Nachbetreuung.
Wir beraten Sie auch anonym.



Soziale Beratung für Schwangere:

Wir bieten Ihnen Beratungsgespräche an, um zu klären, welche Hilfen Ihnen zustehen und was Sie wann und wo beantragen können.

• Kindergeld
• Wohngeld
• Erziehungsgeld
• Erziehungsurlaub
• Mutterschaftsgeld
• Hartz IV
• Unterhaltsvorschuss
• finanzielle Hilfe aus der Landesstiftung „Familien in Not“
• finanzielle Hilfe aus der Bundesstiftung „Mutter und Kind“
• Zuschuss zur Familienerholung



Sexualberatung:

Wir bieten Sexualberatung für Jugendliche, Erwachsene und Paare an.



Sexualpädagogik:

Zielgruppe der sexualpädagogischen Angebote sind Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse, Eltern, Pädagogen, Multiplikatoren. Inhalt, Zeitumfang und Ort des Angebots werden mit Ihnen abgestimmt. Wir bitten um eine rechtzeitige Terminabsprache. Es findet ein persönliches Vorgespräch statt. Bei Kindern unter 16 Jahren muss eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegen.



Vertrauliche Geburt:

Wir beraten Sie zu diesem Thema in unserer Beratungsstelle. Sie können anonym bleiben;
wir unterliegen der Schweigepflicht.





Diese Beratungsangebote werden durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit u. Frauen finanziert.